Square Dance Resource Net  (Home)ArticlesCallers and CuersClubsEventsResourcesChoreographyRecordsFrequently Asked QuestionsAcademy for Advanced and Challenge Enthusiasts  (AACE)Ceder Chest Definition BooksCeder Square Dance System  (CSDS)Square Rotation Program  (SQROT)Vic Ceder - Square Dance CallerDefinitions of square dance calls and conceptsMore square dance DefinitionsLists of square dance calls and conceptsDigital music informationSquare dance linksBande DéssineesLos Olivos Honey BeesChocolate BarsBeanie BabiesPokémon Trading CardsSend us feedback
 
Definitions of Square Dance Calls and Concepts
Slip | Slide | Swing | Slither [A2]
 
 
 Definitions Main Page  |  FAQ  |  Ceder Chest Definition Books  |  Multilingual  |  administrator     
 Index -->  All Levels  |  Basic and Mainstream  |  Plus  |  A1  |  A2  |  C1  |  C2  |  C3A  |  C3B  |  C4  |  NOL  |  Def2 
 Definitions (Text Only) -->  Plus  |  A1  |  A2  |  C1  |  C2  |  C3A  |  C3B  |  C4  |  NOL  |  Old Calls  |  Experimentals 
 Dancing and Studying Hints  |  Tagging Calls  |  Calls with Parts  |  Shape Changing  |  Types of Distortions 
Find call: 

Slip | Slide | Swing | Slither -- [A2]
   (Lee Kopman und Floyd Butterbaugh 1966)
All levels:     

Sprache: or              All   
   view (admin)

Aus einer Wave (oder anderer passender 4-Tänzer-Formation).

Slip:
Centers Arm Turn 1/2.

Slide:
Ends und benachbarte Centers rutschen voreinander (slide nose-to-nose), enden indem sie gegenseitig die Plätze tauschen.

Swing:
Ends und benachbarte Centers Arm Turn 1/2.

Slither:
Centers rutschen voreinander (slide nose-to-nose), enden indem sie gegenseitig die Plätze tauschen.

vor
Slip-Slide-Swing-Slither
 
     
nach
Slip
 nach
Slide
 nach
Swing
 nach
Slither
(fertig)

Hinweise:

  • Swing bedeutet 'Ends und benachbarte Centers Arm Turn 1/2'. Verwechsele Swing nicht mit dem Basic Call Swing (your Partner). Der Arm Turn 1/2 wird mit der gefassten Hand gemacht, wobei es die rechte oder die linke Hand sein kann. Deshalb verwechsele Swing nicht mit Swing Thru, welches immer mit der rechten Hand beginnt.
  • Bei Slide und Slither wechseln die Tänzer nicht ihre Blickrichtung, weil sie nur mit dem zugehörigen Tänzer voreinander rutschen (nose-to-nose). Bei Slip und Swing ändern die Tänzer ihre Blickrichtung um 180°.
  • Dies sind vier einzelne Calls, die nicht immer in der gleichen Reihenfolge gegeben werden, aber oft "gestapelt" (gecallt in schneller Aufeinanderfolge). Zum Beispiel (aus einer Wave): Slip-Slide-Swing-Slither. Der Caller ist dafür verantwortlich, eine Kombination zu geben, die möglichst problemlos zu tanzen ist. Deshalb gibt es zwei Kombinationen, die oft benutzt werden: 1) Slip-Slide; und 2) Swing-Slither. Du solltest in der Lage sein, beide dieser Kombinationen reibungslos zu tanzen.
  • Die Tänzer sollten in der Lage sein, die aneinander gereihten Calls in einer fließenden Bewegung zu vermischen. Zum Beispiel ist es bei einem Slip-Slide ungeschickt, ein Slip zu machen (Centers Arm Turn 1/2), anzuhalten und dann ein Slide ( Ends und Centers rutschen voreinander) zu machen. Es ist viel fließender, die beiden Calls wie folgt miteinander zu vermischen: beginne den Slip, aber bevor er endet, beginnen die Ends in Richtung Centerposition zur Seite zu treten, während sich die Centers vorwärts auswärts in Richtung Endposition bewegen, bevor sie ihre Drehung vervollständigen.
  • Die gesamten Tänzer wiederholen oft mündlich diese Calls, während sie tanzen. Dieses Aufsagen hilft jedem, sich zu erinnern, welcher Call als nächstes zu machen ist.
  • Aus Mini-Wave Columns sind die Calls Slip und Slither zulässig, obgleich ungewöhnlich. Allerdings sind die Calls Swing und Slide unzulässig, weil sie Ends benötigen, die mit benachbarten Centers zusammenarbeiten.
  • Bei Facing Dancers ist Swing und Slip unzulässig. Tänzer, die den Call ausführen, müssen aus einer Mini-Wave-Formation beginnen. Zum Beispiel ist es unzulässig, ein Swing aus einer Eight Chain Thru Formation zu machen.
  • Aus einer Wave ist Slide identisch zu Spread [Plus].
  • Die Calls Slip und Slither können aus einem Diamond oder einem "Z" ausgeführt werden. Die Centers in diesen Formationen sind in einer Mini-Wave und können einen Arm Turn 1/2 oder ein slide nose-to-nose machen.
  • Viele Kombinationen sind schon Calls. Z.B.,

    • Slip-Slide: Centers Cross Run
    • Swing-Slither: Switch The Wave
    • Slip-Slide-Slip: Mix

VERGLEICHE FOLGENDE BEISPIELE:

Das ist die Ausgangsformation
für die folgenden Beispiele:

nach
Slip

nach
Centers Slip

Mit der Absicht, hilfreich zu sein, benutzen einige Caller regelmäßig Formulierungen wie Centers Slip oder Centers Slither, wenn sie eigendlich Slip, beziehungsweise Slither meinen. Dies kann irreführend sein, weil das Wort 'Centers' bezeichnet und nur die Centers anspricht. Wenn die (aktuellen) Centers sich nicht innerhalb einer Wave oder anderen ausführbaren 4-Tänzer-Formation befinden, können sie ein Slip oder Slither nicht ausführen. Als Beispiel, aus Parallel Waves, überdenke den Call Centers Slip: der Caller bestimmt die Centers, welche sich in einer Box befinden, aber Slip innerhalb einer Box macht keinen Sinn. Ebenso sind Slip (oder Slither) und Centers Slip (oder Centers Slither) aus Formationen, wie Twin Diamonds oder einer Tidal Wave, unterschiedliche Calls.

CALLERLAB definition for Slide
CALLERLAB definition for Slip
CALLERLAB definition for Slither
CALLERLAB definition for Swing

Choreography for Slip | Slide | Swing | Slither

Comments? Questions? Suggestions?Page translated by Annette und Uwe Gruen.

 
All levels:     

https://www.ceder.net/def/slipslideswingslither.php?level=master&language=germany
21-November-2019 21:16:19
Copyright © 2019 Vic Ceder.  All Rights Reserved.