Definitions of Square Dance Calls and Concepts
 
Definitions of Square Dance Calls and Concepts
 
 
T-Bone ist ein Name, der einem beliebigen (in der Regel rechteckigen) Setup gegeben wird, in welchem die Blickrichtung mindestens eines Tänzers um 90° von der Blickrichtung der anderen Tänzer abweicht. Das Wort 'T-Bone' wird typischerweise nicht angesagt, außer der Caller will betonen, daß die Tänzer besonders darauf achten sollten.

Wenn Du Calls aus T-Bone Formationen tanzt, dann tanze Deinen Teil des gegebenen Calls. Nehme an, daß die Tänzer, welche in T-Bone Stellung zu Dir stehen (um 90° gedreht), in die erforderliche Richtung schauen, damit Du Deinen Teil des Calls tanzen kannst. Oft wirst Du nicht viel mit diesen Tänzern, welche in T-Bone Stellung zu Dir stehen, direkt zusammenarbeiten, und die Figur kann sich ganz anders anfühlen, als sie aus einem normalen Setup getanzt würde.

Beispiele für T-Bone Formationen:

 
   
 
Im letzten Beispiel tanzen
Tänzer, als ob sie in Lines stehen, und
Tänzer, als ob sie in Columns stehen.
 
vor
Peel & Trail
 nach
 
vor
Walk & Dodge
 nach
 
vor
Acey Deucey
 nach
 
vor
Out Roll Circulate
 nach

Wenn Du Circulates (oder Calls, welche Circulates enthalten) tanzt, müssen die Lead Tänzer, welche im Rahmen ihres Circulates einen Bogen zu gehen haben, auf der Außenseite der Tänzer bleiben, welche einfach geradeaus gehen. Das bedeutet, daß manche Tänzer rechtsschultrig passieren, während andere linksschultrig passieren. Achte darauf, mit der richtigen Schulter zu passieren, da der Caller die Figur auch in Bruchteilen callen könnte.

   
vor
Box Circulate
 nach
1/2 Box Circulate
  (fertig)
   
vor
(all 8) Circulate
 nach
1/2 Circulate
  (fertig)

Hinweise:

https://www.ceder.net/def/tbone.php -- Copyright © 2021 Vic Ceder.  All Rights Reserved.